Zum Inhalt springen
Sperrkonto » Fintiba

Fintiba Sperrkonto

Ein Sperrkonto bei Fintiba ist einer der schnellsten und einfachsten Möglichkeiten ein Sperrkonto einzurichten und ein Nachweis für das Visumverfahren bei der Deutschen Botschaft zu erhalten.

Wenn Sie ein Sperrkonto bei Fintiba eröffnen, so wird das Konto mit Ihrem Namen und Einverständnis bei der SutorBank in Deutschland eröffnet, dieser ist Fintibas Bank-Partner.

Das heißt, Fintiba ist lediglich der Vermittler zwischen Ihnen und der Bank, welcher Ihnen bei der Eröffnung des Sperrkontos beisteht, ihnen hilf das Geld auf Ihr Konto zu überweisen und zuletzt schickt es Ihnen auch den Nachweis des Sperrkontos welchen Sie für Ihren Visumantrag bei der Deutschen Botschaft benötigen.

Warum sollte ich ein Sperrkonto bei Fintiba eröffnen?

Des Weiteren finden Sie einige Vorteile sowie auch Nachteile einer Eröffnung des Sperrkontos bei Fintiba:

VorteileNachteile
Das Verfahren ist schnell und sicher, da es von der deutschen Bundesregierung genehmigt wurde.Nach der Ankunft in Deutschland ist der Prozess etwas langwierig. Sie müssen ein weiteres Bankkonto eröffnen, auf das Ihr Geld monatlich überwiesen werden kann, jedoch erst, nachdem Sie Ihre Adresse registriert und eine Charakterlegitimation über Fintiba abgeschlossen haben.
Der Prozess läuft komplett online ab, von der Kontoeröffnung, der Dokumenteneinreichung, der Geldüberweisung bis hin zum Erhalt der Sperrbestätigung.Sie können kein Sperrkonto bei Fintiba eröffnen, wenn Sie aus: den USA, Iran, oder Nordkorea stammen.
Das Sperrkonto ist innerhalb weniger Minuten eröffnet.Sie können kein Sperrkonto über Fintiba eröffnen, wenn Sie unter 18 Jahre alt sind.    
Sie müssen lediglich eine Kopie Ihres Reisepasses einreichen.
Während des Prozesses werden Sie bei jedem Schritt automatisch geführt.
Sie können ein Sperrkonto mit einer Krankenversicherung (die Sie nach Ihrer Ankunft in Deutschland benötigen) und einer Reiseversicherung (die Sie für den Visumantrag bei der Botschaft benötigen) kombinieren.

Wie eröffne ich ein Sperrkonto bei Fintiba?

Sie können das Sperrkonto ganz einfach in wenigen Minuten Online eröffnen, dafür müssen Sie folgende Schritte befolgen:

  1. Registrieren Sie sich auf der Seite von Fintiba oder laden Sie die App auf Ihr Smartphone herunter und melden Sie sich dort an.
  2. Laden Sie eine Kopie Ihres Reisepasses hoch. Nachdem Sie sich angemeldet haben und alle Felder ausgefüllt haben, müssen sie eine Kopie ihres Reisepasses hochladen, welches zur Prüfung ihrer Identität dient.
  3. Warten Sie dann, bis Ihr Sperrkonto eingerichtet wird. Es dauert ungefähr 10 Minuten bis das Sperrkonto bei der Sutor Bank eingerichtet wird.
  4. Danach erhalten Sie die IBAN und können dann Ihr Geld überweisen. Sie erhalten dann eine E-Mail, welche Sie benachrichtigt, dass Ihr Sperrkonto erfolgreich eröffnet wurde. Außerdem enthält diese Mail auch die IBAN der Sutor Bank, an welche Sie dann den Geldbetrag überweisen können.
  5. Warten Sie dann bis der internationale Transfer ausgeführt wird. Je nach Art der Überweisung kann der Geldtransfer einige Tage bis zu einer Woche dauern.
  6. Danach erhalten Sie ein Benachrichtigungsbrief von der Bank. Nachdem das Geld auf Ihr eröffnetes Sperrkonto überweisen wurde, erhalten sie eine Benachrichtigung per E-Mail wo sich alle Informationen und ein Dokument der ihnen als Nachweis des Sperrkontos dient beigefügt.
  7. Danach können Sie das Dokument an die Deutsche Botschaft für Ihren Visumantrag als Nachweis für genügend finanzielle Mittel zusammen mit anderen Unterlagen abgeben.
  8. Nachdem Sie Ihr Visum erhalten haben können Sie nach Deutschland einreisen. 
  9. Melden Sie Ihre Wohnadresse an. Nachdem Sie in Deutschland angekommen sind, müssen Sie ihre Wohnadresse beim Einwohnermeldeamt melden, das Formular heißt Meldeschein / Anmeldeschein.
  10. Eröffnen Sie dann ein Bankkonto/Girokonto. Nachdem Sie die Meldebestätigung erhalten, müssen Sie ein Bankkonto eröffnen, auf welchem dann jeden Monat Geld von Ihrem Sperrkonto überwiesen wird.

Wie eröffne ich ein Sperrkonto bei Fintiba, wenn ich bereits in Deutschland bin? 

Der Ablauf der Eröffnung des Sperrkontos bei Fintiba in Deutschland, ist der gleiche wie die Eröffnung des Sperrkontos im Ausland (da alles Online abläuft).

  1. Registrieren Sie sich bei Fintiba.
  2. Erstellen Sie das Sperrkonto über die Website oder App.
  3. Überweisen Sie das Geld, nachdem Sie die IBAN erhalten haben.
  4. Sperrbestätigung erhalten.
  5. Reichen Sie die Sperrbestätigung bei der Beantragung der Aufenthaltserlaubnis ein.
  6. Legitimieren Sie Ihr Sperrkonto und eröffnen Sie ein Girokonto, um die monatlichen Auszahlungen zu erhalten.

Eine deutsche Aufenthaltserlaubnis können Sie nur direkt (ohne vorheriges Botschaftsvisum) beantragen, wenn Sie aus einem der folgenden Länder stammen: USA, Australien, Kanada, Israel, Japan, Neuseeland oder Südkorea.

Checkliste der Unterlagen für das Fintiba Sperrkonto

Bei der Eröffnung des Sperrkontos bei Fintiba müssen Sie lediglich eine gescannte Kopie Ihres Reisepasses einreichen. Wenn sich Ihr Reisepass zusammen mit Ihrem Visumantrag bei der Botschaft befindet, müssen Sie ein Foto von sich mit Ihrem Personalausweis und Ihrer Empfangskarte der Botschaft hochladen.

Wie fülle ich das Sperrkonto-Formular von Fintiba aus?

Wenn Ihr Sperrkonto bei Fintiba eröffnen, müssen Sie das Antragsformular vollständig online ausfüllen. Auf dem Weg gibt es automatisierte Richtlinien, die Ihnen sagen, was Sie als Nächstes tun müssen. Sie müssen lediglich Fragen zu Ihrer Identität, Nationalität, dem Grund Ihrer Reise nach Deutschland (Student, Arbeitssuchender, Auszubildender, Au-pair etc).

Wie viel kostet die Eröffnung des Sperrkontos bei Fintiba?

Wenn Sie ein Sperrkonto bei Fintiba eröffnen, müssen Sie eine Einrichtungsgebühr von 89 € sowie eine monatliche Wartungsgebühr von 4,90 € bezahlen. Möglicherweise müssen Sie auch eine zusätzliche Puffergebühr von 100 € einreichen, um zusätzliche Gebühren für die Überweisung von der Bank abzudecken.

Wie lange dauert die Eröffnung des Sperrkontos bei Fintiba?

Die Eröffnung des Sperrkontos dauert etwa 10 Minuten. Es dauert jedoch länger, wenn Sie aus Russland, der Ukraine, Kuba, dem Iran, Syrien, Nordkorea oder der Region Krim kommen. Dies liegt daran, dass für diese Länder keine schnelle Online-Zeichenüberprüfung verfügbar ist und die Mitarbeiter sie manuell überprüfen müssen.

Wie viel Geld soll ich auf das Fintiba Sperrkonto überweisen?

Im Jahr 2021 beträgt der erforderliche Betrag für ein Sperrkonto insgesamt 10.332 € (861 €/Monat). Bei Fintiba müssen Sie den gesamten Betrag in einer einzigen Überweisung senden, außerdem sollten Sie nicht mehr als der erforderliche Betrag überweisen.

Das Geld können Sie anhand folgenden Möglichkeiten überweisen:

  • Eine normale Banküberweisung. Die Gebühren für die internationale Überweisung hängen von der jeweiligen Bank ab, die Sie verwenden. Sie sollten zusätzlich zu den 10.332 € zusätzlich 100 € einzahlen, um die Gebühren von der Bank zu decken.
  • Ein internationales Geldtransferunternehmen.
  • Fintibas eigener Geldtransferdienst – Fintiba Transfer. Bei dieser Methode müssen Sie keine zusätzlichen Gebühren für die Überweisung bezahlen.

Fintiba sendet Ihnen die IBAN (International Bank Account Number) der Sutor Bank, an die Sie das Geld senden müssen.

Wie aktiviere (freischalten) ich das Sperrkonto bei Fintiba?

Nachdem Sie Ihr Sperrkonto bei Fintiba angelegt haben, müssen Sie einen Legitimationsprozess durchlaufen, bevor Sie Zugriff auf Ihr Geld haben. Die Legitimationsmethode für Ihren Fall wird speziell auf Ihrem Fintiba-Konto angezeigt. 

Dazu gibt es vier Methoden:

  1. Regelmäßige Legitimation, die das Hochladen von Pass und Visum beinhaltet.
  2. Video-Legitimation, bei der Sie möglicherweise einen Video-Chat mit einem Fintiba Call-Agenten führen und Ihren Reisepass vorzeigen müssen.
  3. PostIdent-Legitimation, ein elektronisches Legitimationsverfahren, das in jeder Geschäftsstelle der Deutschen Post durchgeführt werden kann.
  4. Manuelle Legitimation, bei der Sie persönlich zum Fintiba-Büro in Frankfurt oder zu einem Büro der Sutor Bank gehen. Dies wird normalerweise nur angefordert, wenn Sie keine der anderen Methoden ausführen können.

Hinweis: Wenn Sie aus einem der folgenden Länder kommen oder mehr als 15.000 € überweisen, müssen Sie sich eventuell zusätzlich legitimieren: Afghanistan, Bahamas, Barbados, Botswana, Ghana, Irak, Iran, Jamaika, Jemen, Kambodscha, Mauritius, Mongolei, Myanmar, Nicaragua, Nordkorea, Pakistan, Panama, Simbabwe, Syrien, Trinidad und Tobago, Uganda, Vanuatu.

Wie kann ich Geld von meinem Fintiba Sperrkonto abheben?

Sie können nicht direkt von Ihrem Sperrkonto Geld abheben. Sie müssen zuerst ein Girokonto (bei jeder lokalen Bank in Deutschland) eröffnen, auf das der monatliche Betrag von 861 € überwiesen wird. Neben dem Girokonto erhalten Sie auch eine Debitkarte, mit der Sie am Geldautomaten Bargeld abheben oder in Läden direkt bezahlen können.

Kann ich bei Fintiba ein Girokonto eröffnen?

Ja. Fintiba bietet ein Verfahren an, das Ihnen bei der Eröffnung Ihres Girokontos hilft, sobald Sie in Deutschland angekommen sind. Entweder bei der Sutor Bank oder einer anderen lokalen deutschen Bank. Bevor Sie jedoch das Girokonto eröffnen und Zugriff auf Ihr Sperrkonto haben, müssen Sie sich bei Fintiba legitimieren und Ihre Adresse beim Einwohnermeldeamt Ihres Wohnortes anmelden.

Kann ich mein Sperrkonto bei Fintiba verlängern?

Ja. Wenn Sie Ihr Konto um ein weiteres Jahr verlängern möchten, müssen Sie nur auf die Option „Konto verlängern“ auf der Fintiba-Website/-App klicken. Sie müssen erneuert die Anfangsgebühr von 89 € und die monatlichen Gebühren von 4,90 € bezahlen. Bitte überweisen Sie kein Geld auf das Konto, bis Sie die Bestätigung erhalten, dass Ihr Konto verlängert wurde.

Wenn sich der erforderliche monatliche Betrag geändert hat, müssen Sie einen Nachweis der Botschaft/Einwanderungsbehörde vorlegen.

Erhalte ich mein Geld von Fintiba zurück, wenn das Visum abgelehnt wird?

Ja, wenn Ihr Visum abgelehnt wird, erhalten Sie das Geld vom Sperrkonto mit allen Anfangs- und Monatsgebühren zurück. Wenn Ihnen die Bank jedoch Geld für die Auslandsüberweisung berechnet hat, erhalten Sie möglicherweise den Pufferbetrag von 100 € nicht vollständig erstattet. Das Geld erhalten Sie in der Regel innerhalb von vier Wochen zurück.

Um Ihr Sperrkonto zu schließen und Ihr Geld zurückzufordern, müssen Sie das offizielle Ablehnungsschreiben der Botschaft als Nachweis vorlegen.

Wie schließe ich das Sperrkonto von Fintiba?

Um Ihr Sperrkonto vor Ablauf der 12 Monaten zu schließen, müssen Sie nur auf die Option „Konto schließen“ in der Fintiba-App oder -Website klicken. Sie müssen jedoch ein Dokument der Botschaft oder der Einwanderungsbehörde vorlegen, das beweist, dass Sie Ihr Konto schließen dürfen:

  • Sie benötigen ein Dokument namens Sperrfreigabe, wenn Sie sich entschieden haben, kein Visum für Deutschland  zu beantragen, Ihren Antrag zurückgezogen oder das Visum erhalten haben, aber entschieden haben, dass Sie nicht nach Deutschland reisen wollen.
  • Sie benötigen das offizielle Ablehnungsschreiben der Botschaft/Einwanderungsbehörde, wenn Ihr Visums- oder Aufenthaltstitel abgelehnt wurde.

Sobald Sie Ihr Konto deaktiviert haben, erhalten Sie Ihr Geld innerhalb von vier Wochen zurück. Wenn Sie das Konto schließen, weil Ihr Visum abgelehnt wurde, erhalten Sie auch Ihre anfänglichen und monatlichen Gebühren zurück.

Fintiba Sperrkonto für amerikanische Staatsbürger

Wenn Sie amerikanischer Staatsbürger sind, können Sie bei Fintiba kein Sperrkonto eröffnen. Aufgrund des US-amerikanischen Foreign Account Tax Compliance Act (FACTA) sind ausländische Banken verpflichtet, die Gelder amerikanischer Staatsbürger im Ausland beim IRS zu melden. Aus diesem Grund weigern sich viele Banken (einschließlich der Sutor Bank), US-Kunden aufzunehmen.

Wenn Sie ein US-Student sind und in Deutschland studieren möchten, können Sie bei einem anderen Anbieter wie der Deutschen Bank ein Sperrkonto eröffnen, der amerikanische Kunden aufnimmt.

Kann ich mit dem Sperrkonto auch eine Krankenversicherung bei Fintiba abschließen?

Ja, Fintiba bietet ein rundum Paket an, das neben dem Sperrkonto auch eine gesetzliche Krankenversicherung sowie eine kostenlose Reiseversicherung beinhaltet. Wenn Sie sich für dieses Paket entscheiden, haben Sie die Wahl zwischen:

  • Gesetzliche (öffentliche) Krankenversicherung bei der Deutschen Krankenkasse DAK Gesundheit.
  • Private Krankenversicherung bei der MAWISTA GmbH.

Jede Person, die nach Deutschland zieht, muss sich krankenversichern. Studierende unter 30 Jahren sind gesetzlich versicherungspflichtig, über 30-Jährige können zwischen gesetzlicher oder privater Versicherung wählen.

Außerdem müssen Sie bei der Beantragung eines deutschen Visums bei der Botschaft den Nachweis einer Reiseversicherung vorlegen. Die im Paket enthaltene kostenlose Reiseversicherung von Fintiba wird von der Deutschen Botschaft akzeptiert, da sie den Anforderungen der Schengen-Visa-Versicherung entspricht.

In Anbetracht der Tatsache, dass Sie in beiden Fällen sowohl eine Reiseversicherung als auch eine private Reiseversicherung abschließen müssen, entscheiden sich viele Studenten für das Paket mit Sperrkonto und Krankenversicherung.

Die monatliche Gebühr für das Sperrkonto + Krankenversicherungspaket beginnt bei 33,10 €.