Zum Inhalt springen
Sperrkonto » Expatrio Sperrkonto

Expatrio Sperrkonto 

Als internationaler Studierender oder Arbeitssuchender können Sie ein Sperrkonto von Expatrio als Nachweis der finanziellen Mittel für Ihren deutschen Visumantrag bei der Botschaft einreichen.

Lohnt es sich ein Sperrkonto bei Expatrio zu eröffnen?

Hier sind die Vor- und Nachteile der Eröffnung Ihres Sperrkontos bei Expatrio:

VorteileNachteile
Der Prozess verläuft vollständig online ab.Nach Ihrem Aufenthalt in Deutschland müssen Sie das Sperrkonto aktivieren und ein Girokonto eröffnen.
Die Eröffnung des Sperrkontos dauert ca. 24 Stunden.Sie können kein Sperrkonto eröffnen, wenn Sie jünger als 18 Jahre sind. 
Für die Einrichtung ist lediglich ein Reisepass erforderlich.
Partnerschaft mit mehreren deutschen Banken zur Einrichtung eines kostenlosen Girokontos.
Partnerschaft mit digitalen Banken, um ein Girokonto komplett online zu eröffnen.
Bei Ablehnung Ihres Visumsantrages erhalten Sie Ihr Geld zurück.
Akzeptiert auch Bewerber aus den USA.
Relativ günstige Gebühren.
Von der deutschen Bundesregierung anerkannt.

Wie eröffne ich ein Sperrkonto bei Expatrio?

Der Ablauf zur Eröffnung eines Sperrkontos bei Expatrio läuft wie folgt:

  1. Füllen Sie als Erstes den Expatrio Fragebogen aus, um festzustellen, welchen Service Sie benötigen. Sie müssen Fragen zu Ihrem beruflichen Werdegang in Deutschland und zu Ihrem Alter beantworten.
  2. Berechnen Sie die Gebühren und Kosten. Die Berechnung basiert auf der Dauer Ihres Aufenthalts in Deutschland.
  3. Füllen Sie das Online-Bewerbungsformular aus. Nach der Berechnung können Sie auf „Jetzt bewerben“ klicken und die Online-Bewerbung ausfüllen, in der Sie Ihre persönlichen Daten, Ihre Bildungsdaten und Ihre Adresse angeben müssen.
  4. Fügen Sie eine gescannte Kopie Ihres Reisepasses bei.
  5. Bestätigen Sie die Angaben und senden Sie dann den Antrag ab.
  6. Warten Sie etwa 24 Stunden, bis Ihr Sperrkonto eingerichtet wird. Nach der Kontoeröffnung erhalten Sie eine E-Mail mit Ihrer Internationalen Bankkontonummer (IBAN) und weiteren relevanten Informationen für die Überweisung.
  7. Überweisen Sie das Geld mit der IBAN, die Expatrio Ihnen zusendet. Die internationale Geldüberweisung kann etwa 1-5 Tage dauern.
  8. Holen Sie sich Ihre Sperrbestätigung und danach können Sie Ihr Visum beantragen. Sobald das Geld auf Ihrem Sperrkonto ist, erhalten Sie eine Sperrbestätigung, die Sie der Botschaft vorlegen müssen.
  9. Beantragen Sie Ihr deutsches Visum.
  10. Reisen Sie dann nach Deutschland.
  11. Registrieren Sie Ihre Adresse in Deutschland. Um ein Girokonto zu eröffnen, und  um die monatlichen Auszahlungen zu erhalten, benötigen Sie eine Wohnungsgeberbescheinigung.
  12. Eröffnen Sie ein Girokonto.
  13. Aktivieren Sie Ihr Sperrkonto. Nachdem Sie das Girokonto eröffnet haben, können Sie Ihr Sperrkonto aktivieren und erhalten Ihr Geld in monatlichen Raten ausgezahlt.

Wie eröffne ich ein Sperrkonto bei Expatrio, wenn ich bereits in Deutschland bin?

Da die Eröffnung komplett online erfolgt, können Sie ganz einfach ein Sperrkonto bei Expatrio eröffnen, auch wenn Sie bereits in Deutschland sind. Der Ablauf ist ähnlich, nur dass Sie kein Visum bei einer deutschen Botschaft beantragen müssen. Stattdessen reichen Sie die Sperrbestätigung direkt bei der Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis bei der Ausländerbehörde ein.

Eine Aufenthaltserlaubnis können Sie nur dann direkt in Deutschland beantragen, wenn Sie aus den Vereinigten Staaten von Amerika, Australien, Kanada, Israel, Japan, Neuseeland oder Südkorea kommen.

Checkliste für die Unterlagen für die Eröffnung des Sperrkontos bei Expatrio

Sie benötigen nur Ihren Reisepass für die Eröffnung des Sperrkontos bei Expatrio. Sie müssen eine gescannte elektronische Kopie der persönlichen Daten- und Bildseite sowie des Ausstellungs- und Ablaufdatums vorweisen. Der gescannte Reisepass muss klar und lesbar sein und alle vier Ecken müssen enthalten sein.

Wenn Sie keinen Zugang zu einem Scanner haben, können Sie auch ein Foto Ihres Reisepasses hochladen, sofern dieser alle notwendigen Details deutlich zeigt und an einem gut beleuchteten Ort aufgenommen wurde.

Wie fülle ich das Antragsformular für das Sperrkonto von Expatrio aus?

Das Antragsformular von Expatrio müssen Sie online ausfüllen. Zuerst müssen Sie einen Fragebogen über Ihre Tätigkeit in Deutschland (Student, Sprachstudent, Praktikant etc.), Ihr Alter und dann eine Berechnung der Einzahlungssumme ausfüllen. Anschließend werden Sie zum eigentlichen Bewerbungsformular weitergeleitet, in dem Sie folgende Angaben ausfüllen müssen:

  • Persönliche Angaben. 
  • Kontaktinformationen wie Telefonnummer und E-Mail.
  • Deine Adresse. Wenn Sie keine Wohnadresse in Deutschland haben, geben Sie Ihre aktuelle Adresse in Ihrem Heimatland an.
  • Das voraussichtliche Datum Ihrer Ankunft in Deutschland und Ihres Studienbeginns.
  • Ihre Staatsangehörigkeit, die deutsche Behörde, die Ihren Antrag bearbeitet, und aus welchem Land Sie nach Deutschland einreisen möchten.

Anschließend müssen Sie Ihre gescannte Kopie oder ein Bild von der Seite mit den persönlichen Daten Ihres Reisepasses hochladen und den Antrag absenden.

Kosten für ein Sperrkonto bei Expatrio

Wenn Sie bei Expatrio ein Sperrkonto eröffnen, müssen Sie Folgendes bezahlen:

  • Einrichtungsgebühr: 49 €
  • Servicegebühr: 60 € (5 € / Monat)

Wie lange dauert die Eröffnung eines Sperrkontos bei Expatrio?

Die Eröffnung eines Sperrkontos bei Expatrio dauert etwa einen Werktag. Nachdem das Konto funktionsfähig ist, erhalten Sie die IBAN und können den Vorgang der Überweisung Ihres Geldes einleiten, der bis zu fünf Tage dauern kann. Das Dokument Sperrkontobestätigung erhalten Sie erst nach der Überweisung.

Wie überweise ich Geld auf mein Expatrio Sperrkonto?

Sie können Ihr Geld entweder durch eine normale Banküberweisung oder durch Expatrio Payments (Expatrios Geldtransferdienst) auf das Sperrkonto überweisen. Was Sie tun müssen, ist: Wählen Sie die bevorzugte Überweisungsmethode im Expatrio-Portal aus.

  • Laden Sie im Bereich „Downloads“ des Portals die „Details zur Geldübertragung auf das Sperrkonto“ herunter. In diesem Dokument wird detailliert erklärt, was Sie tun müssen, um die Überweisung abzuschließen.
  • Schließen Sie die Übertragung ab. Senden Sie das Geld auf Ihr Sperrkonto.
  • Laden Sie den Überweisungsnachweis im Expatrio Blocked Account Portal hoch. Nachdem das Geld gesendet wurde, erhalten Sie ein Dokument, das den Abschluss der Überweisung bestätigt. Laden Sie diese ebenfalls im Portal als Dokument hoch.
  • Warten Sie, bis die internationale Überweisung abgeschlossen ist. Je nach Überweisungsmethode kann es 1-5 Tage dauern.
  • Laden Sie das Dokument „Blocked Amount Confirmation“ herunter und reichen Sie es bei der Botschaft ein.

Wie viel Geld sollte ich an Expatrio überweisen?

Für das Sperrkonto müssen Sie insgesamt 10.541 € an Expatrio überweisen, um alle Gebühren zu decken:

  • Erforderliche Mittel für Ihr Visum: 10.332 €.
  • Expatrio Gebühren: 109 € (49 € für die Einrichtung + 60 € für die Wartung).
  • Pufferbetrag: 100 €.

Den Pufferbetrag benötigen Sie, um eventuell anfallende Gebühren abzudecken, wenn Sie das Geld auf Ihr Sperrkonto überweisen. Allfälliges Restguthaben aus dem Pufferbetrag wird Ihnen mit der letzten monatlichen Auszahlung zurückerstattet.

Hinweis: Wenn Sie sich für das Value-Paket (Sperrkonto + Krankenversicherung) entscheiden, wird Ihnen die Ersteinrichtungsgebühr von 49 € zurückerstattet.

Wie kann ich Geld vom Expatrio Sperrkonto abheben?

Sie können kein Geld direkt von Ihrem Sperrkonto abheben. In der ersten Woche eines jeden Monats werden von Ihrem Sperrkonto 861 € auf Ihr aktuelles (Transaktions-) Girokonto überwiesen. Mit der Karte, die Sie mit dem Girokonto erhalten haben, können Sie dann Zahlungen tätigen und Geld abheben.

Wie kann ich ein Bankkonto anhand Expatrio eröffnen?

Expatrio kann Ihnen bei der Einrichtung eines Girokontos bei einer ihrer Partnerbanken (N26, Monese, Commerzbank, ING) helfen, aber Sie können das Bankkonto auch bei anderen deutschen Bank eröffnen. Der Prozess der Eröffnung eines Girokontos ist so ziemlich der gleiche wie überall.

  • Sie müssen persönlich zu einer Deutschen Bank gehen und die Eröffnung eines Girokontos beantragen.
  • Sie benötigen ein Ausweisdokument (Reisepass) und einen Adressnachweis (Meldeschein / Anmeldung). Einige Banken fragen auch nach Ihrem Visum oder Ihrer Aufenthaltserlaubnis.
  • Die Bank wird Ihr Konto eröffnen und Ihnen die IBAN mitteilen.
  • Senden Sie die IBAN an Expatrio, um Ihr Sperrkonto zu aktivieren und monatliche Auszahlungen zu erhalten.
  • Holen Sie sich die Debit-/Kreditkarte oder „Girocard“, um damit Geld abheben und Zahlungen tätigen zu können.

Sie können auch online ein Girokonto bei einer der digitalen Partnerbanken von Expatrio wie N26 und Monese eröffnen.

Wie aktiviere Ich mein Sperrkonto bei Expatrio?

Um Ihr Sperrkonto bei Expatrio zu aktivieren, müssen Sie in Ihrem Expatrio-Account auf die Schaltfläche „Aktivieren“ klicken. Außerdem benötigen Sie:

  • Ein aktuelles Bankkonto. Sie müssen ein Kontoeröffnungsdokument oder einen monatlichen Kontoauszug hochladen, der Ihren vollständigen Namen, IBAN und BIC enthält.
  • Eine Wohnadresse in Deutschland. Sobald Sie sich niedergelassen haben, müssen Sie Ihre deutsche Adresse registrieren und eine Anmeldung (Registration Certificate) zur Einreichung Ihrer Sperrkontoaktivierung sowie zur Eröffnung Ihres Girokontos erhalten. Als Adressnachweis können Sie auch einen Mietvertrag oder eine Bestätigung Ihres Vermieters hochladen.
  • Ihr deutsches Visum oder Ihre Aufenthaltserlaubnis. Sie müssen eine gescannte Kopie Ihres deutschen Visums oder Aufenthaltstitels sowie Ihres Reisepasses mit Einreisestempel oder Flugticket hochladen, um somit Ihre legale Einreise nachzuweisen.

Nachdem Sie Ihren Genehmigungsantrag gestellt haben, erhalten Sie innerhalb eines Tages eine Bestätigung. Drei bis fünf Werktage danach erhalten Sie die erste Rate von 861 € auf Ihr Girokonto überwiesen. Wenn Sie mehr Geld überwiesen haben als angefordert, erhalten Sie den Selbstbehalt mit der ersten Rate.

Was passiert, wenn mein Visum abgelehnt wird?

Wenn Ihr Visumantrag abgelehnt wird, müssen Sie lediglich das Konto schließen und Sie erhalten Ihr Geld einschließlich der Einrichtungs- und Wartungsgebühren zurück. Sie müssen das Original-Visumablehnungsschreiben der Botschaft oder Ausländerbehörde vorlegen. Sie erhalten Ihr Geld innerhalb von vier Wochen zurück.

Wie schließe ich mein Sperrkonto bei Expatrio?

Um Ihr Bankkonto zu schließen, müssen Sie über das Expatrio-Portal einen Antrag stellen, wobei die angeforderte Kategorie „Sperrkontoschließung“ lautet. Sie erhalten eine E-Mail, dann müssen Sie die Schließung über die Schaltfläche „Schließen“ auf Ihrer Sperrkontoseite veranlassen. Sie müssen auch ein offizielles Dokument einreichen, warum Sie das Konto schließen möchten:

  • Sperrfreigabedokument (Lock release) von der Botschaft oder der Einwanderungsbehörde. Dies ist erforderlich, wenn Sie das Visum erhalten haben, aber nicht nach Deutschland einreisen können oder sich entschieden haben, Ihr Studium zu beenden.
  • Ablehnungsschreiben, falls Ihr Visumantrag abgelehnt wurde.

Sobald das Konto geschlossen ist, werden alle verbleibenden Gelder innerhalb von 4 Wochen zurücküberwiesen.

Wie kann ich mein Expatrio Sperrkonto verlängern?

Wenn Sie Ihr Expatrio-Sperrkonto verlängern müssen, können Sie dies ähnlich wie bei Ihrer ersten Bewerbung online durchführen. Sie können die Option „Verlängern“ verwenden, wenn Ihr Sperrkonto derzeit über Guthaben verfügt. Wenn Sie kein Geld zur Verfügung haben, können Sie ein neues Sperrkonto beantragen. Es gelten die ursprünglichen Einrichtungs- und Wartungsgebühren.

Kann ich mit der Eröffnung des Sperrkontos bei Expatrio auch eine Krankenversicherung abschließen?

Ja, Expatrio bietet ein Paket mit den folgenden Leistungen an:

  • Sperrkonto für den Visumantrag.
  • Kostenlose Unterstützung bei der Eröffnung eines Girokontos.
  • Ein kostenloses Reiseversicherungspaket für Ihren Visumantrag. Die Reiseversicherungspolice folgt den Schengen-Richtlinien und wird daher von der Botschaft akzeptiert. Diese Police gilt für die ersten 92 Tage nach Ihrer Ankunft in Deutschland.
  • Gesetzliche Krankenversicherung bei der TK, wenn Sie unter 30 Jahre alt sind. Nach der Freischaltung müssen Sie einen monatlichen Beitrag von 110,69 € für die Krankenversicherung bezahlen.
  • Ein kostenloser internationaler Studentenausweis (ISIC).

Jeder, der für einen beliebigen Zeitraum nach Deutschland reist, muss sich krankenversichern, entweder gesetzlich (öffentlich) oder privat. Wenn Sie bei der Botschaft ein deutsches Visum beantragen, benötigen Sie zusätzlich eine Reiseversicherung. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Studenten für eine Versicherung über eines dieser Pakete, um sich Zeit und Aufwand zu sparen.